das Saubad in Wr. Neustadt

Published On 2015-10-02 | By Roland | Sweet Spots, Urbanes

Das Volksbad – oder auch liebevoll „das Saubad“ genannt.
Letztere Bezeichung hat mit dem nebenan liegenden Schlachthof zu tun, nur der Schelm assoziiert hier anders!

Saubad25

Die alte Bademeisterkabine

 

Die Schliessung des defizitären Bades 2011 folgte der des Ungarbades 2006, ein Ersatz wurde von der damaligen Stadtregierung nicht geschaffen.
Der Baugrund des Ungarbades ist mit betreuten Wohneinheiten verwertet worden, am Areal des Saubades kann man ab 2017 Eigentumswohnungen unter dem Namen „Cityquartier“ käuflich erwerben – dies fällt genau in jene Kategorie wundervollen Wohnbaus, die untergrund.city schon unter „Wohlstandsghetto Pt I“ thematisiert hat.

Saubad23

Dies war irgendwie das traurigste Bild, das sich mir geboten hat…

 

Die Reste des Bades üben die seltsame, ja, schwermütige Faszination jener verlassenen Orte aus, an denen es einmal vor Menschen und deren Aktivitäten nur so gewimmelt hat. Gleichfalls lässt die komplette Verwahrlosung die 82.000 Besucher des Jahres 1992 nur mehr erahnen. Mitleidslos wurde kurz nach der Schliessung das Metall der Becken herausgerissen – die Metallpreise waren zu dem Zeitpunkt hoch, die Stadt war zwar nicht mehr so jung, brauchte das Geld aber trotzdem. Na ja.

Saubad15

Wasserrutsche und Reste des herausgerissenen Beckens

 

Die ersatzlose Schliessung der Bäder und die Veräusserung der Liegenschaften, so vernünftig der finanzielle Aspekt auch gewesen sein mag, hat den berechtigten Zorn der „Hiesigen“ erregt und war dem bereits angeschlagenen Ruf der SPÖ, die diese rote Bastion in NÖ seit 70 Jahren regiert, nicht unbedingt zuträglich.
Die Bevölkerung hat dies scheinbar nicht vergessen und im Endeffekt hat Wiener Neustadt die bei den Gemeinderatswahlen 2015 gewählte Schwarz/Blaue, entschuldigung: „bunte“ Stadtregierung, wahrscheinlich zu einem gutem Teil dieser Fehlentscheidung zu verdanken.
Aber auch diese „bunte“ Stadtregierung hat bis dato keinen Ersatz angekündigt, und so verbleibt ein Stadt mit über 40.000 Einwohnern mit einem Mini-Mini-Wuzi-Freibad, dem Akademiebad, und einem Hallenbad, der Aqua Nova.

Saubad18

Dies nennt sich „Stadtentwicklung“. Or not.
Dies ist aber kein politisches Statement, in Städten mit anderen Regierungen laufen die Dinge auch nicht besser – möglicherweise ist der Spagat zwischen Einnahmen, Ausgaben und deren Prioritäten doch zu weit. Aber die weitere Betrachtung davon, ja, die führt wieder zu einem politisch-/gesellschaftskritischen Thema.

 

Saubad12Saubad11

Saubad16 Saubad28 Saubad24

Like this Article? Share it!

About The Author

Vater, DJ, Photograph, Grafiker und neuerdings auch Schreiberling für untergrund.city. Goddammit, welch Karriere!

4 Responses to das Saubad in Wr. Neustadt

  1. TisiTi says:

    MUSS EHRLICH SAGEN! Freu mich auf jeden weiteren Artikel von euch! Wundervoll geschrieben, sehr informativ (für mich insbesondere, denn Wien ist meine Kindheit…Danach hatte ich querfeld-Österreich meine Reviere genossen und nu lebe ich seit ca. 5jahren bei Wiener Neustadt)! Interessanter Focus&Thematik. ..Aber auch nicht zu vergessen ist der liebliche Hauch von Sarkasmus welcher so über manch Zeilen zieht. … herrlich! Bitte weiter so… und ebenso, sowie überhaupt in diesem Sinne Danke Untergrund.City! Peace & Lg Ti

  2. ivana says:

    Ich finde die Worte schön aber was bringen uns die Worte die bringen unser geliebtes sauber auch nicht zurück! Leider

  3. ivana says:

    Volksbad meinte ich sorry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*